Telefon: (07131) 88716-12

Erstinformationen

Vermittlerin:

Heisig & Kollegen Versicherungsmakler GmbH & Co. KG, August-Wankmiller-Str. 13, 74078 Heilbronn, Telefon: 07131-88716-10, FAX: 07131-8871619, Mail: info@heisig-kollegen.de, Geschäftsführer: H&K Verwaltungs GmbH, Aufsichtsbehörde: IHK Heilbronn

Heisig & Kollegen Versicherungsmakler Handelsregisternummer HRA 104395, Amtsgericht Suttgart

H&K Verwaltungs GmbH Handelsregisternummer: HRB 1089136, Amtsgericht Stuttgart


Kunde:

volljährige natürliche Person, eingetragene juristische Person


Tätigkeit gemäß Gewerbeordnung:

Erlaubnis nach 34 f/h Gewerbeordnung, GewO: D-F-136-ZMUA-06

Offenes Investmentvermögen; Fonds: Sämtliche in Deutschland zum Vertrieb zugelassene offene Investmentfonds. Die Liste der unterstützten Fondsgesellschaften können Sie unter der folgenden Internetadresse einsehen: https://fondsnet.depotplattform.de/erstinformation_investment.php


Berufshaftpflicht bei R+V Versicherung


Die Beratungsleistung

erfolgt unabhängig auf Grundlage eines umfänglichen Produktuniversums und umfangreichen Produktanalyse. Es erfolgt keine regelmäßige Geeignetheitsprüfung, sofern dies nicht im Auftrag vereinbart ist. Hierfür bieten wir unterschiedliche Leistungsvarianten für Sie an. Diese finden Sie unter dem Punkt Services auf unsere Homepage zielvest.de.


Schlichtungsstellen:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Ombudsleute, Postfach 13 08, 53003 Bonn (www.bafin.de)
BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V., Bockenheimer Anlage 15, 60322 Frankfurt am Main (www.ombudsstelle-investmentfonds.de)


Zentrales Versicherungsvermittlerregister / Vermittlerregister für Finanzanlagenvermittler / Honorarfinanzanlagenberater
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29, 10178 Berlin
Telefon: (0 180) 60 05 85 0 (Festpreis 0,20 € / Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 € / Anruf)


Registerabruf: www.vermittlerregister.info


Angaben zur Beratung und Vermittlung von Finanzinstrumenten nach § 2 Abs. 6 Nr. 8 KWG:
Die Anlageberatung und die Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 2 Abs. 6 Nr. 8 KWG erfolgt aufgrund der erteilten Genehmigung nach § 34 f GewO oder § 34 h GewO. Der / die Vermittler(in) ist freie(r) Gewerbetreibende(r) nach § 93 HGB. Der Vertragsschluss über den Erwerb eines Finanzinstruments findet grundsätzlich zwischen Ihnen als Kunden / Kundin und dem jeweiligen Produktanbieter statt. Der / die Vermittler(in) hat jedoch die erforderliche Sorgfalt nach den Regeln der Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV) zu berücksichtigen. Insbesondere schuldet er / sie danach die anlage- und anlegergerechte Beratung unter Berücksichtigung Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen sowie des von Ihnen gewünschten Anlagezwecks. Der / die Vermittler(in) ist ferner dazu angehalten, darüber auch ein Protokoll zu führen. Über die Pflichten und die weitere Zusammenarbeit kann auch ein Vertrag zwischen Kunde / Kundin und Vermittler(in) geschlossen werden.


Informationen über Kosten und Zuwendungen gemäß § 12a, § 17 FinVermV und § 22 FinVermV
Der Vermittler erhält vom Anleger eine Vergütung. Unter Vergütungen versteht man das Honorar / Arbeitsentgelt (Stundensatz), das der Gewerbetreibende für seine Beratungstätigkeiten vom Kunden bekommt. Die Höhe der Vergütung hängt von der Auswahl der Leistungen durch den Kunden ab. Wir bieten hierfür verschiedene Leistungsvarianten an.

Neben den Leistungsvarianten kann der Kunde auch auswählen, ob er Zuwendungen von Dritten gutgeschrieben bekommen möchte oder ob er diese mit den vereinbarten Vergütungen verrechnet haben möchte. Die Höhe dieser Zuwendungen ist vom gewählten Portfolio abhängig und kann vorab nur geschätzt werden.

Hintergrund:
Der Vermittler erhält im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung Zuwendungen von Dritten, die er grundsätzlich behalten darf jedoch offen legen muss. Zuwendungen im Sinne § 17 Absatz 1 FinVermV sind Provisionen, Gebühren oder sonstige Geldleistungen sowie alle geldwerten Vorteile, die der Gewerbetreibende vom Emittenten, Anbieter einer Finanzanlage oder von einem sonstigen Dritten für deren Vermittlung oder Beratung erhält oder an Dritte gewährt.

Damit keine Interessenskonflikte entstehen, kehren wir diese Zuwendungen bei Zielvest-Kunden grundsätzlich aus. Viele Kunden wählen jedoch aus steuerlichen Gründen die Verrechnung.